message Mitteilung

file_copy Angebot

euro_symbol Förderung

0721/ 96238-0     E-Mail schreiben
Kontakt   
  • Von der bodenebenen Duschfläche über einen leistungsstarken Wandablauf bis zur schicken Kopfbrause: Alles ist bereit für ein relaxtes Duschvergnügen. Für den Genuss danach sorgt der Designersessel in angesagtem nordischen Chic.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Kludi
    Von der bodenebenen Duschfläche über einen leistungsstarken Wandablauf bis zur schicken Kopfbrause: Alles ist bereit für ein relaxtes Duschvergnügen. Für den Genuss danach sorgt der Designersessel in angesagtem nordischen Chic.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Kludi
  • Früher oft klobig, heute schön kompakt – und damit gibt es ein Argument mehr, sich ein Dusch-WC anzuschaffen. Die Investition lohnt mit Blick auf das Älterwerden in jedem Fall. Wer sich nicht gleich entscheiden will, sollte dem Rat der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) folgen und im Falle einer Badmodernisierung u. a. die Elektrik für eine nachträgliche Installation vorsehen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Geberit
    Früher oft klobig, heute schön kompakt – und damit gibt es ein Argument mehr, sich ein Dusch-WC anzuschaffen. Die Investition lohnt mit Blick auf das Älterwerden in jedem Fall. Wer sich nicht gleich entscheiden will, sollte dem Rat der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) folgen und im Falle einer Badmodernisierung u. a. die Elektrik für eine nachträgliche Installation vorsehen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Geberit
  • Der Begriff Möbel ist längst nicht nur mehr ein Synonym für Schränke. Unter ihm sammelt sich eine Vielzahl von Elementen; auch solche, die für unterschiedliche Funktionen und Lebenssituationen flexibel ausgestattet werden können. Hängekörbe für Accessoires oder Haken für Bademantel oder Handtücher lassen zum Beispiel den Raumteiler gleichzeitig zu Regal und Garderobe werden. Und an das Waschplatz-Paneel kann man später ein unterfahrbares Becken ohne Unterschrank montieren. In welcher Höhe, das bestimmen die Nutzer.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Burgbad
    Der Begriff Möbel ist längst nicht nur mehr ein Synonym für Schränke. Unter ihm sammelt sich eine Vielzahl von Elementen; auch solche, die für unterschiedliche Funktionen und Lebenssituationen flexibel ausgestattet werden können. Hängekörbe für Accessoires oder Haken für Bademantel oder Handtücher lassen zum Beispiel den Raumteiler gleichzeitig zu Regal und Garderobe werden. Und an das Waschplatz-Paneel kann man später ein unterfahrbares Becken ohne Unterschrank montieren. In welcher Höhe, das bestimmen die Nutzer.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Burgbad
  • Bodengleiche bzw. ultraflache Duschflächen gibt es für viele Einbaufälle, in zahllosen Dekoren sowie meist rutschfesten, strapazierfähigen Oberflächen. Diese hier erinnert an Naturstein und betont in schlichtem „Carraraweiß“ den rustikalen Charme der Holzdielen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Ideal Standard
    Bodengleiche bzw. ultraflache Duschflächen gibt es für viele Einbaufälle, in zahllosen Dekoren sowie meist rutschfesten, strapazierfähigen Oberflächen. Diese hier erinnert an Naturstein und betont in schlichtem „Carraraweiß“ den rustikalen Charme der Holzdielen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Ideal Standard
  • Barrierearmes Duschen wird zu einem Erlebnis, das alle Sinne berührt. Verschiedene Regenarten, Nebel, Lichter und Düfte ergänzen sich zu ganz speziellen Choreografien.  © djd/ZVSHK/Dornbracht
    Barrierearmes Duschen wird zu einem Erlebnis, das alle Sinne berührt. Verschiedene Regenarten, Nebel, Lichter und Düfte ergänzen sich zu ganz speziellen Choreografien.  © djd/ZVSHK/Dornbracht
  • Badobjekte mit integriertem Licht zur eigenen Inszenierung sind laut Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) auf dem Vormarsch. Diese Deckenbrause schwebt wie schwerelos über dem Nutzer und umhüllt ihn mit feinsten Tropfen. Gleichzeitig übernimmt sie noch den Zweitjob als Lichtlieferant für die Duschzone.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Axor / Hansgrohe SE
    Badobjekte mit integriertem Licht zur eigenen Inszenierung sind laut Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) auf dem Vormarsch. Diese Deckenbrause schwebt wie schwerelos über dem Nutzer und umhüllt ihn mit feinsten Tropfen. Gleichzeitig übernimmt sie noch den Zweitjob als Lichtlieferant für die Duschzone.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Axor / Hansgrohe SE
  • In Badausstellungen können Modernisierer sich inspirieren lassen - und einfach alles in Ruhe ausprobieren.  © djd/VDS/ZVSHK
    In Badausstellungen können Modernisierer sich inspirieren lassen - und einfach alles in Ruhe ausprobieren.  © djd/VDS/ZVSHK
  • Ein Bad erhält dann eine stimmige Atmosphäre, wenn die Beleuchtung mit der Inneneinrichtung harmoniert. Eine rechtzeitige Lichtplanung ist daher ein Muss – auch oder gerade, wenn die gewählte Einrichtungslinie bereits von Haus aus ein ganzheitliches Beleuchtungskonzept für Möbel und sogar die Badewanne mitbringt. Mittels Fernbedienung und Dimmer lassen sich die Elemente je nach Lichtbedarf einzeln oder gemeinsam inszenieren.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Villeroy & Boch
    Ein Bad erhält dann eine stimmige Atmosphäre, wenn die Beleuchtung mit der Inneneinrichtung harmoniert. Eine rechtzeitige Lichtplanung ist daher ein Muss – auch oder gerade, wenn die gewählte Einrichtungslinie bereits von Haus aus ein ganzheitliches Beleuchtungskonzept für Möbel und sogar die Badewanne mitbringt. Mittels Fernbedienung und Dimmer lassen sich die Elemente je nach Lichtbedarf einzeln oder gemeinsam inszenieren.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Villeroy & Boch
  • Spiegelschränke, und nicht nur sie, warten, wenn es um die Beleuchtung geht, mit einem Feuerwerk an Design und Technik auf. Da fällt die Orientierung zunächst schwer. Hinter allen vorhandenen „smarten“ Lösungen steht drängender denn je die Frage: Wie lassen sie sich bereits im Vorfeld eines Neubaus oder einer Modernisierung berücksichtigen? Die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) empfiehlt, u. a. den „Tag des Bades“ am 16. September zu nutzen, um in einer Fachausstellung mit einem Badprofi bzw. Badplaner Licht ins Dunkel zu bringen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Emco Bad
    Spiegelschränke, und nicht nur sie, warten, wenn es um die Beleuchtung geht, mit einem Feuerwerk an Design und Technik auf. Da fällt die Orientierung zunächst schwer. Hinter allen vorhandenen „smarten“ Lösungen steht drängender denn je die Frage: Wie lassen sie sich bereits im Vorfeld eines Neubaus oder einer Modernisierung berücksichtigen? Die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) empfiehlt, u. a. den „Tag des Bades“ am 16. September zu nutzen, um in einer Fachausstellung mit einem Badprofi bzw. Badplaner Licht ins Dunkel zu bringen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Emco Bad
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  • Von der bodenebenen Duschfläche über einen leistungsstarken Wandablauf bis zur schicken Kopfbrause: Alles ist bereit für ein relaxtes Duschvergnügen. Für den Genuss danach sorgt der Designersessel in angesagtem nordischen Chic.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Kludi
    Von der bodenebenen Duschfläche über einen leistungsstarken Wandablauf bis zur schicken Kopfbrause: Alles ist bereit für ein relaxtes Duschvergnügen. Für den Genuss danach sorgt der Designersessel in angesagtem nordischen Chic.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Kludi
  • Früher oft klobig, heute schön kompakt – und damit gibt es ein Argument mehr, sich ein Dusch-WC anzuschaffen. Die Investition lohnt mit Blick auf das Älterwerden in jedem Fall. Wer sich nicht gleich entscheiden will, sollte dem Rat der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) folgen und im Falle einer Badmodernisierung u. a. die Elektrik für eine nachträgliche Installation vorsehen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Geberit
    Früher oft klobig, heute schön kompakt – und damit gibt es ein Argument mehr, sich ein Dusch-WC anzuschaffen. Die Investition lohnt mit Blick auf das Älterwerden in jedem Fall. Wer sich nicht gleich entscheiden will, sollte dem Rat der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) folgen und im Falle einer Badmodernisierung u. a. die Elektrik für eine nachträgliche Installation vorsehen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Geberit
  • Der Begriff Möbel ist längst nicht nur mehr ein Synonym für Schränke. Unter ihm sammelt sich eine Vielzahl von Elementen; auch solche, die für unterschiedliche Funktionen und Lebenssituationen flexibel ausgestattet werden können. Hängekörbe für Accessoires oder Haken für Bademantel oder Handtücher lassen zum Beispiel den Raumteiler gleichzeitig zu Regal und Garderobe werden. Und an das Waschplatz-Paneel kann man später ein unterfahrbares Becken ohne Unterschrank montieren. In welcher Höhe, das bestimmen die Nutzer.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Burgbad
    Der Begriff Möbel ist längst nicht nur mehr ein Synonym für Schränke. Unter ihm sammelt sich eine Vielzahl von Elementen; auch solche, die für unterschiedliche Funktionen und Lebenssituationen flexibel ausgestattet werden können. Hängekörbe für Accessoires oder Haken für Bademantel oder Handtücher lassen zum Beispiel den Raumteiler gleichzeitig zu Regal und Garderobe werden. Und an das Waschplatz-Paneel kann man später ein unterfahrbares Becken ohne Unterschrank montieren. In welcher Höhe, das bestimmen die Nutzer.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Burgbad
  • Bodengleiche bzw. ultraflache Duschflächen gibt es für viele Einbaufälle, in zahllosen Dekoren sowie meist rutschfesten, strapazierfähigen Oberflächen. Diese hier erinnert an Naturstein und betont in schlichtem „Carraraweiß“ den rustikalen Charme der Holzdielen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Ideal Standard
    Bodengleiche bzw. ultraflache Duschflächen gibt es für viele Einbaufälle, in zahllosen Dekoren sowie meist rutschfesten, strapazierfähigen Oberflächen. Diese hier erinnert an Naturstein und betont in schlichtem „Carraraweiß“ den rustikalen Charme der Holzdielen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Ideal Standard
  • Barrierearmes Duschen wird zu einem Erlebnis, das alle Sinne berührt. Verschiedene Regenarten, Nebel, Lichter und Düfte ergänzen sich zu ganz speziellen Choreografien.  © djd/ZVSHK/Dornbracht
    Barrierearmes Duschen wird zu einem Erlebnis, das alle Sinne berührt. Verschiedene Regenarten, Nebel, Lichter und Düfte ergänzen sich zu ganz speziellen Choreografien.  © djd/ZVSHK/Dornbracht
  • Badobjekte mit integriertem Licht zur eigenen Inszenierung sind laut Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) auf dem Vormarsch. Diese Deckenbrause schwebt wie schwerelos über dem Nutzer und umhüllt ihn mit feinsten Tropfen. Gleichzeitig übernimmt sie noch den Zweitjob als Lichtlieferant für die Duschzone.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Axor / Hansgrohe SE
    Badobjekte mit integriertem Licht zur eigenen Inszenierung sind laut Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) auf dem Vormarsch. Diese Deckenbrause schwebt wie schwerelos über dem Nutzer und umhüllt ihn mit feinsten Tropfen. Gleichzeitig übernimmt sie noch den Zweitjob als Lichtlieferant für die Duschzone.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Axor / Hansgrohe SE
  • In Badausstellungen können Modernisierer sich inspirieren lassen - und einfach alles in Ruhe ausprobieren.  © djd/VDS/ZVSHK
    In Badausstellungen können Modernisierer sich inspirieren lassen - und einfach alles in Ruhe ausprobieren.  © djd/VDS/ZVSHK
  • Ein Bad erhält dann eine stimmige Atmosphäre, wenn die Beleuchtung mit der Inneneinrichtung harmoniert. Eine rechtzeitige Lichtplanung ist daher ein Muss – auch oder gerade, wenn die gewählte Einrichtungslinie bereits von Haus aus ein ganzheitliches Beleuchtungskonzept für Möbel und sogar die Badewanne mitbringt. Mittels Fernbedienung und Dimmer lassen sich die Elemente je nach Lichtbedarf einzeln oder gemeinsam inszenieren.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Villeroy & Boch
    Ein Bad erhält dann eine stimmige Atmosphäre, wenn die Beleuchtung mit der Inneneinrichtung harmoniert. Eine rechtzeitige Lichtplanung ist daher ein Muss – auch oder gerade, wenn die gewählte Einrichtungslinie bereits von Haus aus ein ganzheitliches Beleuchtungskonzept für Möbel und sogar die Badewanne mitbringt. Mittels Fernbedienung und Dimmer lassen sich die Elemente je nach Lichtbedarf einzeln oder gemeinsam inszenieren.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Villeroy & Boch
  • Spiegelschränke, und nicht nur sie, warten, wenn es um die Beleuchtung geht, mit einem Feuerwerk an Design und Technik auf. Da fällt die Orientierung zunächst schwer. Hinter allen vorhandenen „smarten“ Lösungen steht drängender denn je die Frage: Wie lassen sie sich bereits im Vorfeld eines Neubaus oder einer Modernisierung berücksichtigen? Die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) empfiehlt, u. a. den „Tag des Bades“ am 16. September zu nutzen, um in einer Fachausstellung mit einem Badprofi bzw. Badplaner Licht ins Dunkel zu bringen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Emco Bad
    Spiegelschränke, und nicht nur sie, warten, wenn es um die Beleuchtung geht, mit einem Feuerwerk an Design und Technik auf. Da fällt die Orientierung zunächst schwer. Hinter allen vorhandenen „smarten“ Lösungen steht drängender denn je die Frage: Wie lassen sie sich bereits im Vorfeld eines Neubaus oder einer Modernisierung berücksichtigen? Die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) empfiehlt, u. a. den „Tag des Bades“ am 16. September zu nutzen, um in einer Fachausstellung mit einem Badprofi bzw. Badplaner Licht ins Dunkel zu bringen.  © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Emco Bad
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
  •   © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
     © Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland

Lassen Sie sich inspirieren

Ein Bad aus den Siebzigern wurde von uns komplett saniert.

Vorher - Nachher Bilder

 © rangizzz - Fotolia.com © rangizzz - Fotolia.com
 © rangizzz - Fotolia.com © rangizzz - Fotolia.com

Livebilder

Hier finden Sie von Zeit zu Zeit aktuelle Livebilder von unseren Baustellen. Direkt vom Smartphone auf die Homepage.
  © rangizzz - Fotolia.com